ROADTRIP #3 – Napa Valley

Nappa Valley, blue grapes on a sunny day.

Guter Wein ist ein gutes, geselliges Ding, wenn man mit ihm umzugehen weiß.

William Shakespeare

 

Deutsche Version

dsc_0250A good wine is part of the package for me – whether at a fancy dinner, a relaxed girls’ round or as a drink after the shift in the pub during my studies. (Am I at the point where I have to question an alcohol problem? – No) So it was obvious to take a closer look at the Californian wines. And where better than in NAPA VALLEY?

Modern ambience with that certain something

Classic. Basically, I didn’t realize how big Napa Valley was. If you drive from one end of the valley to the other, it takes about 2 – 3 hours. The landscape is completely different from our beloved Rheingau. A plain littered with vines. Each part of the valley has a different climate, which is why a relatively large number of different grape varieties are cultivated. We wanted to stay directly in Napa & do some wine tastings. Yeah, I know – a few… but what’s the point. No sooner said than done, the first wine tasting was booked & we drove out to the winery Materra. Such a cool part. All modern, new, clean & exciting.

 

 

A winery that has been in existence for years but has only been running a tasting room for 2 years. On average you have to expect 25$ per tasting & get 4-5 wines, water & a little something to nibble (the wine also has to be tolerated at 35 degrees in summer, quite well). We had 3 white wines & 2 red wines – Sauvignon Blanc, Chardonnay, Viognier, Merlot 2009 & Merlot 2010. Boom you get shown “We in Napa can all kinds of different wines” It was definitely a pretty exciting winery because it really (in proportion) is a very young one. We had a very amusing wine tasting.

From there we headed directly to the neighbouring winery Biale & arrived in the world of Zinnfandel. The typical Californian red wine. In this winerey it looked completely different – hello Tuscany. Simple wooden furniture, a terrace with large heavy terracotta pots & no modern influences. When we started testing, we were not aware that there will only be red wine. Real 35 degrees, blazing sunshine & 5 different Zinnfandels in the Californian sun. We all had to nibble on the wine for a long time. Speaking of nibbling, dsc_0276
Hungry! To get a grip on it, we drove into Napa and settled in a market hall. There was everything your heart desires – organic, gluten-free & co were of course represented. dsc_0277
Personally, I’m a huge fan of places like this.  Everyone chooses the stand that suits them best & then you can relax and enjoy yourself again. Unfortunately Napa was only scheduled for one night. However, this valley invites you to stay much longer. Definitely I will come back (maybe not 2016, but who knows what 2019 will be) & check out the other small towns & wineries.

A-dazzling-journey-signature-stephie

 


Deutsche Version

Wein, Wein & noch mehr Wein.


dsc_0250Ein guter Wein gehört für mich dazu – egal ob bei einem schicken Dinner, einer entspannten Mädelsrunde oder als Getränk nach der Schicht in der Kneipe. (bin ich an dem Punkt wo ich ein Alkoholproblem hinterfragen muss? – Nee) Es lag also nahe sich auch mit den kalifornischen Weinen näher auseinanderzusetzen. Und wo geht das besser als in NAPA VALLEY?

 Modernes Ambiente mit dem gewissen Etwas

Der Klassiker. Grundlegend – mir war absolut nicht klar wie groß Napa Valley ist. Wenn man von dem einem zum anderen Ende des Tals fährt, ist man gute 2 – 3 Stunden unterwegs. Die Landschaft ist eine komplett andere, als in unserem geliebten Rheingau. Ein Flachland mir Reben übersät. Jeder Teil des Valleys hat ein anderes Klima, deswegen werden verhältnismäßig viele verschieden Rebsorten angebaut. Wir wollten direkt in Napa bleiben & ein paar Weinproben machen. Ja ich weiß – ein paar… aber was soll der Geiz – wenn schon denn schon. Gesagt getan, die erste Weinprobe wurde gebucht & wir fuhren raus auf das Weingut Materra So ein cooles Teil. Ganz modern, neu, clean & aufregend.

 

Ein Weingut, welches schon Jahre besteht, aber erst seit 2 Jahren auch eine Tasting-Room betreibt. Durchschnittlich muss man so mit 25$ pro Tasting rechnen & bekommt 4-5 Weine, Wasser & eine Kleinigkeit zu knabbern ( Der Wein muss ja auch bei 35 Grad im Sommer, einigermaßen gut verkraftet werden). Wir hatten 3 Weißweine & 2 Rotweine – Sauvignon Blanc, Chardonnay, Viognier, Merlot 2009 & Merlot 2010. Zack bekommt man gezeigt „Wir in Napa können allerhand verschiedene Weine“ Es war definitiv ein ziemlich aufregendes Weingut, weil es wirklich (im Verhältnis) ein sehr junges ist. Wir hatten eine sehr amüsante Weinprobe.

Sauvignon Blanc, Chardonnay, Viognier, Merlot & Co

Von dort aus haben wir uns direkt zum benachbarten Weingut Biale aufgemacht & kamen in der Welt des Zinnfandel an. Der typische kalifornische Rotwein. In dieser winerey sah es komplett anders aus – hallo Toskana. Einfache Holzmöbel, eine Terrasse mit großen schweren Terrakotta-Töpfen & keine modernen Einflüsse. Als wir mit dem Testen anfingen, war uns noch nicht bewusst, dass es nur Rotwein geben wird. Wirkliche 35 Grad, praller Sonnenschein & 5 verschiedene Zinnfandel in der kalifornischen Sonne. An dem Wein haben wir alle noch recht lange zu knabbern gehabt. Apropos Knabbern, HUNGER! dsc_0276Um diesen in den Griff zu bekommen, sind wir nach Napa reingefahren und haben uns in einer Markthalle niedergelassen. Dort gab es alles was das Herz begehrt – organic, glutenfree & co waren natürlich vertreten.dsc_0277 Ich persönlich bin ja ein riesen Fan von solchen Plätzen. Jeder sucht sich den Stand aus, welcher einem am meisten zusagt & dann kommt man wieder entspannt zusammen und genießt. Leider war Napa nur mit einer Nacht angesaetzt. Allerdings lädt dieses Tal zu einem viel längeren Verweilen ein. Definitiv werde ich (vielleicht nicht 2016, aber wer weiß schon was 2017 sein wird) wiederkommen & mir die restlichen kleinen Orte & Weingute anschauen.

A-dazzling-journey-signature-stephie

Posted by

A dazzling journey is operated by Betty & Stephie from Frankfurt. They want to take you on journeys through exciting countries and destinations, but also not deny you the best locations and tips for Frankfurt.

One thought on “ROADTRIP #3 – Napa Valley

  1. Ach wie schön! Zwei sehr unterschiedliche Weingüter und beide lohnen sich bestimmt, Ich war im Sommer nicht im Napa Valley, aber bei zwei verschiedenen Weinproben im Livermore Valley, auch sehr schön, wobei sie eher deinem ersten Beispiel mit modernem Ambieten ähneln. Falls es dich interessiert, hier mein Beitrag dazu: https://reisespeisen.wordpress.com/2016/09/24/genussinkalifornien/.
    Keine Sorge, deinen Alkoholkonsum musst du nicht überdenken, ich kenne das gut 😀 Solange man weiß, was Genuss heißt und – ganz nach Shakespeare – damit umgehen kann, ist alles gut 😉
    Ein schönes Restwochenende und liebe Grüße
    Alex

    Liked by 1 person

Möchtest Du deine Gedanken, Ideen & Anregungen loswerden?

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s